Sanierung ehemaliges Feuerlöschwerk, Neuruppin

Die Gebrüder Karstens Bauunternehmung erhielt den Auftrag für die Sanierung des ehemaligen Feuerlöschwerkes in Neuruppin.
Mit Hilfe von 160 m geschlossenen Spundwandkasten und einer GW Reinigungsanlage direkt am Neuruppiner Seeufer wurden 20.000 m3 belasteter Boden rückgebaut, 7.7 t Z 2 Boden separiert und extern entsorgt und mit unbelasteten Boden als Baugrund für die Seetor Residenz wieder verfüllt.



Versiegelung eines Rohrgrabens, Rostock

Im Zuge der Fertigstellung der ringförmigen Gashochdruckleitung der Stadt Rostock musste an dem Standort des Alten Gaswerkes die bestehende bereits versiegelte Altlast oberflächlich gequert werden.
Hier wurde als Auflage der Umweltbehörde eine geeignete Versiegelung der bestehenden Altlast gefordert.
Die Gebrüder Karstens Bauunternehmung erhielt den Auftrag, die Versiegelung mit dem vorhandenen belasteten Bodenaushub im Gaswerksgelände mit der firmeneigenen Flüssigbodenmaschine »Monolitho« so aufzubereiten, dass der Flüssigboden sowohl wasserundurchlässig als auch tragfähig die neue Gashochdruckleitung mit Steuer- und Messkabel umschließt.